Fr., 04. Feb.

|

Thüringerberg, Sunnasaal

FREAKS IN THÜRINGERBERG

Ein Freak ist eine Person, die sich einer bestimmten Sache exzessiv, über das Gewöhnliche hinaus, widmet. Das machen Jan Ströhle und Benjamin Markl mit den rund 30 Musikern seit 2015 gewöhnlich mindestens drei Mal im Jahr.

Anmeldung abgeschlossen
Veranstaltungen ansehen
FREAKS IN THÜRINGERBERG

Zeit & Ort

04. Feb., 19:30 – 21:30 MEZ

Thüringerberg, Sunnasaal, Jagdbergstraße 29, 6721 Thüringerberg, Österreich

Über die Veranstaltung

TICKETS: Verkauf beginnt in Kürze

Sind wir nicht alle ein bisschen freaky?

Im ersten Teil steht das Stück „Freaks“ im Mittelpunkt. Der Komponist Gavin Higgins hat dieses Werk als liebenswerten Dank allen Brass Band Freaks gewidmet. Als Solist hören wir den Gründer der Brassband Vorarlberg, Jan Ströhle. Ganz wie bei den Freak-Shows der 1920er Jahre werden die unterschiedlichen Gesichter und Möglichkeiten einer Brass Band aufgezeigt. Im Gegensatz zu den damaligen Freak-Shows steht jedoch nicht die Andersartigkeit im Vordergrund, sondern die Vielfältigkeit der Brass Band Musik und warum das Musizieren in dieser Formation so fesselt. Der zweite Teil des Konzerts spannt sich um die „Journey to the Centre of the Earth“ von Peter Graham, der als absolute Koryphäe (oder Freak?) in der Brass Band Szene große Anerkennung findet. Das Werk handelt vom gleichnamigen Buch von Jules Vernes, welcher in seinem Metier auch als absoluter Freak galt. Er hat durch seine Bücher ganze Bewegungen entstehen lassen und manch einer munkelt, dass es manche seiner fantastischen Orte wirklich gibt. Im zweiten Teil des Programmes wird das freakige in all seinen Facetten gezeigt: Sei es die technische Herausforderung in „Nightingale Dances“, das Ausgefeilte und feine Artikulieren in einem britischen Marsch, das Erzählen von abenteuerlichen Geschichten über einen heldenhaften Ritter, die Geschichte von Peter Pan in und seiner ewigen Jugend in „Highlights from Hook“.

Wir hoffen, dass Sie sich als Besucher vom unseren Brassband Freaks mitreißen lassen und - wenn nicht schon geschehen – spätestens nach dem Konzert als Freak und Fan aus dem Konzertsaal gehen.

Diese Veranstaltung teilen